04.11.2020

Der Nachtverkehr ruht bis auf Weiteres

Die Fahrplan-Änderung gilt ab Freitag, 6. November

Mit der neuen bundesweiten Corona-Verordnung müssen Restaurants, Kinos und andere Freizeiteinrichtungen ab Montag, 2. November, geschlossen bleiben. Ebenfalls gelten neue Kontaktbeschränkungen. Deshalb stellt die BSVG zum kommenden Wochenende, ab Freitag, 6. November, den Nachtverkehr bis auf Weiteres ein. Während von Sonntag bis Donnerstag die Fahrpläne unverändert bleiben, gelten dann in den Nächten von Freitag auf Samstag und Samstag auf Sonntag folgende Änderungen: die letzten Fahrten erfolgen wie an allen anderen Wochentagen um 0 Uhr von und zu der zentralen Haltestelle "Rathaus". Alle Fahrten, die nach 0.30 Uhr beginnen, entfallen damit. Einzige Ausnahmen sind die Buslinien 419 und 429. Die 419 startet zur letzten Fahrt um 1.05 Uhr ab "Hauptbahnhof", die 429 um 0.39 Uhr. Auf der Buslinie 434 verkehren alle Fahrten auch freitags und Samstag ab 20 Uhr statt als Bus als Anruflinientaxi (ALT). Damit gilt in den betroffenen Nächten ab 0 Uhr der Sonntagsfahrplan. Von den Änderungen betroffen sind alle Linien der BSVG sowie die Linie 560.