10.05.2022

Für 9 Euro durch die Region und durchs Land.

Hier finden Sie Antworten rund um das 9-Euro-Ticket.

Eine Abbildung der Deutschlandkarte, in der das Verbundgebiet des VRB hervorgehoben ist. Darauf steht fett "9 Euro".

Vom 1. Juni bis 31. August soll es das 9-Euro-Ticket geben.

Vom 1. Juni bis 31. August sollen alle Menschen in Deutschland für 9 Euro im Monat den ÖPNV im ganzen Land nutzen können. Das 9-Euro-Ticket soll Bürgerinnen und Bürger in Deutschland entlasten und die steigenden Energiekosten abfedern. Es ist Teil des Entlastungspakets der Bundesregierung.

Über die Einzelheiten im Verkehrsverbund Region Braunschweig (VRB) informierten die Geschäftsführer Jörg Reincke und Ralf Sygusch.

"Es ist gut, dass es das Angebot jetzt gibt und der ÖPNV als wesentlicher Bestandteil der Mobilitätswende mehr in den Mittelpunkt des Bewusstseins rückt. Wir wünschen uns sehr, dass der ÖPNV auch nach den drei Monaten im öffentlichen Bewusstsein bleibt. Dazu muss vor allem das Angebot stimmen. Es nützt wenig, wenn die Ticket-Preise niedrig sind, das Angebot beispielsweise im ländlichen Raum aber nicht attraktiv genug ist, dass Menschen ihr Auto häufiger stehen lassen und auf den ÖPNV umsteigen“, betonten beide.

Die wichtigsten Informationen:


Wer kann Tickets kaufen?

Jeder in Deutschland kann das 9-Euro-Ticket kaufen. Kinder ab 6 Jahre benötigen ein eigenes 9-Euro-Ticket. Kinder unter 6 Jahre brauchen weiterhin kein Ticket.

 

Wann gilt das Ticket?

Die Tickets gelten vom 1. Juni bis 31. August, jeweils für einen kompletten Kalendermonat. Fahrgäste können das Ticket nicht monatsübergreifend, bspw. vom 15. Juni bis 15. Juli kaufen. Pro Monat kostet es 9 Euro, zusammen also 27 Euro.

 

Wo und in welcher Form (gedruckt/digital) wird das 9-Euro-Ticket erhältlich sein?

·        - als Handy-Ticket in der App „VRB Fahrinfo & Tickets“

·        - im Bus beim Fahrpersonal

·        - in den Stadtbahnen an den Fahrscheinautomaten

·        - an den Fahrscheinautomaten auf den Bahnhöfen

·        - bei den Vorverkaufsstellen der Verbundpartner

es wird weitere, bundesweite Vertriebsmöglichkeiten geben

 

Ab wann ist das Ticket erhältlich?

Das 9-Euro-Ticket wird beim VRB voraussichtlich ab 20. Mai 2022 erhältlich sein.

 

Wo kann ich mit dem Ticket fahren?

Das 9-Euro-Ticket gilt deutschlandweit in allen Bussen, S- und U-Bahnen, Straßenbahnen und Züge des Nah- und Regionalverkehrs. Im Gebiet des VRB auch im flexo. Ausgenommen sind die Züge des Fernverkehr ICE / IC / EC.

 

Wie wird das Ticket mit den Abos verrechnet? Müssen Abonnenten neue Tickets kaufen oder gelten ihre Abos weiter?

Abonnenten haben bereits eine Information bekommen, dass sie selbst nichts machen müssen. Das wird von der Abo-Zentrale geregelt. Für alle VRB Abonnenten wird der monatliche Abo-Preis für den Zeitraum von Juni bis August 2022 automatisch auf 9 Euro angepasst. Als Fahrausweis gelten die bereits zugesandten Abo-Karten zusammen mit einem Lichtbildausweis, es werden keine neuen Tickets verschickt.

 

Was ist mit dem Semesterticket?

Auch Studierende profitieren von den Maßnahmen des Entlastungspaketes. Es sollen gleiche Bedingungen gelten wie für die Abonnenten. Abstimmungen erfolgen zeitnah mit den betreffenden Universitäten und Hochschulen.

 

Welche Mitnahmeregelungen gelten beim 9-Euro-Ticket?

Generell gilt das 9-Euro-Ticket nur für die Fahrten des Ticketinhabers. Bei Fahrten im Verbundgebiet können Hunde kostenfrei mitgenommen werden. Für ein Fahrrad wird eine Fahrradtageskarte benötigt.

 Für Abonnenten gelten weiterhin die Mitnahmeregelungen, jedoch nur im VRB-Gebiet. So können Inhaber eines Plus - oder Job-Abos bei Fahrten, in den auf der Abo-Karte eingetragenen Tarifzonen werktags ab 19 Uhr sowie am Wochenende und an niedersächsischen Feiertagen, einen Erwachsenen und bis zu drei Kinder zwischen 6 und 14 Jahre oder anstelle eines Erwachsenen ein Fahrrad kostenfrei mitnehmen. 

Bei Reisen über das VRB Verbundgebiet hinaus, gelten für die Mitnahme jeweils die Tarifbestimmungen und Beförderungsbedingungen des jeweiligen Verkehrsverbundes bzw. Verkehrsunternehmens.

 

Rechnet der Verkehrsverbund mit einem Ansturm auf den Nahverkehr? Gibt es schon viele Nachfragen von Neukunden?

Der Zeitraum des 9-Euro-Tickets fällt in allen Bundesländern mit den Sommerfeien zusammen. Insofern werden vermutlich viele Bürgerinnen und Bürger, vielleicht auch Familien mit dem günstigen Ticket in den Ferien unterwegs sein wollen. Wir haben schon zahlreiche Anfragen in den Service-Stellen nach dem Ticket.

 

Werden Extra-Linien eingerichtet oder mehr Fahrzeuge eingesetzt? 

Stand heute sind keine belastbaren Zahlen vorhanden, um wie viele Fahrgäste der ÖPNV ansteigt. Im Verbundgebiet des VRB werden wir aufgrund der personellen und technischen Bedingungen nur vereinzelt weiteren Fahrzeuge einsetzen können.

"Wir bitten um Verständnis der Fahrgäste, dass Busse und Züge auch schon mal sehr voll werden können oder Fahrgäste keinen Sitzplatz bekommen."

 

Wie geht es nach den 3 Monaten weiter?

Das 9-Euro-Ticket wird es nur in dem begrenzten Zeitraum geben. Danach gelten in allen Verkehrsverbünden und bei den Verkehrsunternehmen wieder die Preise wie vorher.

"Wir wünschen uns sehr, dass durch diese Aktion viele Menschen von den Vorzügen und der Qualität des ÖPNV überzeugt werden können und diesen auch nach dem Sommer fleißig nutzen."

  

Weitere Infos gibt  ab voraussichtlich 20. Mai auf: www.vrb-online.de und in den Apps, "Meine BSVG" und "VRB-Fahrinfo & Ticket", sowie bei allen Verkehrsunternehmen.