11.10.2021

Schienenersatzverkehr in den Herbstferien

Auf den Stadtbahnlinien 1/10 und 3 fahren teilweise SEV-Busse.

In den Herbstferien stehen Bauarbeiten an, die sich auf den Betrieb der Stadtbahnlinien 1 und 10 beziehungsweise 3 auswirken. Deswegen wird den betreffenden Teilabschnitten zwischen dem Montag, 18. Oktober und Samstag, 30. Oktober, Schienenersatzverkehr (SEV) eingesetzt. 

Die Linien 1 und 10 enden wegen Bauarbeiten an der "Lincolnsiedlung" wie schon in den Sommerferien am Stadion, von dort aus fahren Busse nach Wenden. Im Zuge der Maßnahme werden auch die Fahrpläne der Linien 414, 424 und 434 angepasst. Die Änderungen sind mit denen in den Sommerferien identisch.

Die Trams der Linie 3 können wiederum ab "Donauknoten" weiter in Richtung Broitzem fahren, zwischen "Donauknoten" und "Saalestraße" werden SEV-Busse eingesetzt. 

SEV Weststadt im Detail

Linie 3, Auswirkungen aus und in Richtung Weststadt/Weserstraße:

Der SEV der Linie 3 in Richtung Weststadt beginnt an der Haltestelle „Donauknoten“ und fährt die Haltestellen „Alsterplatz“, „Rheinring“ und „Saalestraße“ an. Die Haltestelle „Weserstraße“ kann vom SEV nicht bedient werden. In Richtung Innenstadt setzen die Busse an der Haltestelle „Saalestraße“ ein und fahren über „Rheinring“ und „Alsterplatz“ zum „Donauknoten“.

 

Die Stadtbahnen der Linie 3 fahren derweil im Zeitraum vom 18. bis 30. Oktober bis zur Haltestelle „Turmstraße“ in Broitzem und bedienen dabei – hin wie zurück – auch die Haltestellen „Am Queckenberg“, „Am Lehmanger“, „An der Rothenburg“ und „Kruckweg"

 

SEV Lincolnsiedlung & Bus-Fahrplananpassungen im Detail

Tram 1/10, Auswirkungen von und nach Rühme/Wenden: Ab der Haltestelle „Stadion (Schwarzer Berg)“ wird die Tramlinie 1 von und nach Wenden durch einen SEV mit Bussen ersetzt (Linie 1E). Die Fahrtzeiten sind mit der Stadtbahn abgestimmt. Die SEV-Busse in Richtung Rühme/Wenden fahren am Stadion vom Bahnsteig B ab, an dem auch die Tramlinien enden. Die Bahnen in Richtung Süden/Innenstadt beginnen am Bahnsteig E in der Wendeschleife. Der SEV kann die Haltestellen „Carl-Miele-Straße“, „Geibelstraße“ und „Veltenhöfer Straße“ nicht bedienen, er hält in Wenden dafür an den Haltestellen „Milo-von-Bismarck-Platz“, „Siemsstraße“, „Hauptstraße“ und „Alter Postweg“. Fahrgäste der Stadtbahnlinie 10 haben außerdem die Möglichkeit, ab „Stadion (Schwarzer Berg)“ bis zur Haltestelle „Lincolnsiedlung“ die Buslinie 424 in Richtung Waggum/Essenrode zu nutzen, ihre Abfahrtszeit ist ebenfalls mit der Stadtbahn abgestimmt. Für die Haltestelle „Hansestraße Ost“ wird ein Ersatzbussteig an der Gifhorner Straße eingerichtet.

Bus 414, Auswirkungen von und nach Veltenhof: Die Buslinie 414 wird montags bis freitags von Veltenhof in die Gewerbegebiete Hansestraße und Waller See verlängert und ersetzt dort die Linie 424. Abwechselnd werden jeweils die Haltestellen „Christian-Pommer-Straße Nord“ und „Walle, Gewerbegebiet Waller See Ost“ als Endpunkte bedient. Die Linie 414 verkehrt dabei ab der Haltestelle „Wendener Weg“ zunächst über die Haltestellen „Unter den Linden“ und „Waller Weg“ zur „Ernst-Böhme-Straße“ und wird von dort aus weitergeführt. Aus Richtung „Stadion (Schwarzer Berg)“ ändert sich somit die Reihenfolge der Haltestellen, in Richtung Stadion verändert sich für Fahrgäste aus Veltenhof nichts. Die Abfahrt am Stadion erfolgt am Bussteig C. Am Wochenende verkehrt die Linie 414 unverändert nach dem Regelfahrplan.

Auswirkungen von und in die Gewerbegebiete Hansestraße/Waller See (Bus 424/111): Die Buslinie 424 wird während der Bauzeit aus Richtung Waggum bis zur Haltestelle „Stadion (Schwarzer Berg)“ geführt (Abfahrt am Bahnsteig C) und verkehrt somit vorübergehend nicht mehr in die Gewerbegebiete. Fahrgäste in Richtung Gewerbegebiete nutzen ab „Stadion (Schwarzer Berg)“ die verlängerte Buslinie 414 über Veltenhof. Bis zur Haltestelle „Carl-Giesecke-Straße“ besteht hier alle 30 Minuten eine Fahrtmöglichkeit, die restlichen Linienabschnitte zur „Christian-Pommer-Straße Nord“ und zum „Gewerbegebiet Waller See Ost“ werden abwechselnd alle 60 Minuten bedient. Durch die veränderte Route der Buslinie 414 können die Haltestellen „Daimlerstraße“, „Benzstraße“ und „Adam-Opel-Straße“ auf der Hansestraße nur durch die Linie 111 der VLG bedient werden. Montags bis freitags verschieben sich die Abfahrtszeiten der Buslinie 424 tagsüber bis 20 Uhr um bis zu zehn, abends sowie am Wochenende um wenige Minuten.

Auswirkungen von und nach Thune/Harxbüttel/Groß Schwülper (Bus 434): Die Buslinie 434 fährt weiterhin auf unverändertem Linienweg zwischen Groß Schwülper und Wenden. Ab Wenden verkehren im Fahrplan entsprechend gekennzeichnete Fahrten dann weiter als SEV-Linie 1E über die Wendener Hauptstraße und die „Lincolnsiedlung“ bis „Stadion (Schwarzer Berg)“. Somit besteht weiterhin eine umsteigefreie Verbindung aus dem Bereich der Wendener Hauptstraße in Richtung Thune und Harxbüttel. Durch die Verknüpfung mit der SEV-Linie 1E verändern sich die Abfahrtszeiten zwischen Groß Schwülper und Wenden in beiden Richtungen um jeweils bis zu zehn Minuten an allen Wochentagen.